21.-23.11.2018: Europakongress in Paderborn

Religiöse Minderheit - Kultureller Mehrwert

Wie prägt Religion Europa?

Bild: © Marie Kortenbruck (2018)
Bild: © Marie Kortenbruck (2018)

In diesem hochkarätig besetzten Europakongress im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres - Sharing Heritage - 2018 sind unter anderem

  • Gianfranco Kardinal Ravasi, Präsident des Päpstlichen Kulturrates (Grußwort)
  • Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlamentes a.D.
  • Annette Schavan, Botschafterin Deutschlands beim Heiligen Stuhl a.D.
  • Bischof Prof. Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Aiman A. Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland e. V.
  • Rabbiner Dr. Walter Rothschild, ehem. Landesrabbiner von Schleswig-Holstein
  • Dr. Wolfram Eilenberger, Philosoph, Publizist und Schriftsteller
  • Prof. Dr. Navid Kermani, Schriftsteller, Publizist und u.a. Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels
  • Elmar Brok, langjähriges Mitglied des Europäischen Parlaments

und weitere Expertinnen und Experten der Frage nachgegangen, wie religiöses Leben das Europa von heute prägt.

 

Welches gesellschaftliche und friedenstiftende Potential haben Religionen im europäischen Kontext? Sind Religionen reine Privatsache oder sind sie Gesprächspartner "auf Augenhöhe" für Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft? Wie kann den Herausforderungen gemeinsam begegnet werden? Und: Welcher Saft und welche Gestaltungskraft stecken in den christlichen Wurzeln Europas?

 

Mit einer breiten Auswahl an Vorträgen und einem großen Workshop-Angebot wurde den Fragen auf religionsphilosophische, systematisch-theologische, biblisch-exegetische und praktisch-theologische Weise auf den Grund gegangen. In diesem 4-D-Blick auf die Herausforderungen Europas gingen Theorie und Praxis Hand in Hand.

Videos: Kulturgespräch & Abschlusspodium

Kulturgespräch

Religionen in Europa - Konflikt oder Chance

Prof. Dr. Navid Kermani & Elmar Brok


Abschlusspodium

Jüdische, muslimische und christliche Wegmarken in Europa: Wie gemeinsam Zukunft gestalten ohne Selbstaufgabe?

Bischof Prof. Dr. Martin Hein, Rabbiner Dr. Walter Rothschild, Annette Schavan, Dr. Wolfram Eilenberger, Aiman A. Mazyek


Europakongress im Radio

Europas religiöse Identität – Ein blinder Fleck der Politik?

Ein Interview mit Elmar Brok (CDU-Politiker, MEP)

 

 


Jüdische, muslimische und christliche Wegmarken in Europa

Ein Interview mit Aiman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland)


GEspräche am Rande des Europakongresses

"Der Mensch ist unheilbar religiös", so Professor Dr. Holger Zaborowski. Weitere Kommentare vom Europakongress von Enno Haaks (Geschäftsführer des evangelischen Gustav-Adolf-Werk), Botschafterin a. D. Annette Schavan, Rabbiner Dr. Walter Rothschild, Bischof Professor Dr. Martin Hein (Evangelische Kirche Kurhessen-Waldeck), und Dr. Wolfram Eilenberger (Philosoph und Bestsellerautor) finden Sie hier.

Download
Gespraeche am Rande des Europakongresses
Adobe Acrobat Dokument 123.1 KB

 

Ein Kommentar zum Europakongress von Erzbischof Zbigņevs Stankevičs (Riga, Lettland)

Download
Statement Erzbischof Stankevic_Europakon
Adobe Acrobat Dokument 113.9 KB

Aktuelle Informationen & Berichte

Aktuelle Informationen und Berichte zum Europakongress finden Sie hier.

 

Und einen persönlichen Eindruck aus Sicht der Katholischen Hochschule NRW zum Nachlesen gibt es hier.

Schirmherrschaft

  • Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB, Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien
  • Hans-Josef Becker, Erzbischof von Paderborn

Durchführung

  • Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e. V.
  • Katholische Hochschule NRW


Einladung, Programm & Workshop-Auswahl des Europakongresses

Download
Einladung und Programm Europakongress.pd
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

Presse