EUROPAWOCHE 3. - 6. mai 2018

Getreu des Liedes:

"Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus, da bleibe wer Lust hat mit Sorgen zu Haus."

Den Aufbruch wagten Anfang Mai auf der Fachtagung in Paderborn pädagogisches Personal und Katecheten aus Nord-, Ost-, und Mitteleuropa. Grenzüberschreitend haben sie sich über neue und zeitgemäße Zugänge zur pädagogischen Vermittlung von christlich-europäischer Kultur ausgetauscht.

Inhalte des Austausches

Angeboten wurden unter anderem Workshops:

  • Zur Vermittlung  neue Erkenntnisse , die Lehrer, Erzieher, pädagogisches Personal und Katecheten inspirieren, anleiten und beim Erschließen des Zugangs zum Thema europäische Heilige und Brauchtum unterstützen.
  • Zum zeitgemäßen Umgang mit historischem Material, beispielsweise bei der Dokumentation von „Gedenkstätten“.
  • Alternative Stadtrundgänge als didaktisches Mittel
  • Zur mediendidaktischen Erschließung von europäischen Heiligen, Festen und Bräuchen

Think Big

Unter anderem waren folgende Partner anwesend und bereicherten den Austausch 

 

Belgien: Sambuscusforum e.V. in Mechelen

Estland: Museum KadriorgIrland Familienbildungsstätte in Leitir Moir

Lettland: Pädagogische Fakultät der Universität Liepaja

Slowakei: Methodisches Zentrum in Bratislava

Ungarn: Historischer Verein in Budacesz

 


Preisverleihung Emil

Als Höhepunkt der Fachtagung wurde vom Westfalenkolleg und dem Westfälischen Forum für Kultur und Bildung der EMIL-Preis (Europäischer Meilenstein für Innovation und Leistung) in Paderborn verliehen. Sie zeichnen damit Menschen aus, die sich in außerordentlicher Weise um den europäischen Gedanken verdient gemacht haben. In diesem Jahr ging der Preis an Professor Dr. Matthias Wemhoff. Einen Bericht dazu im 'Westfalen-Blatt' finden Sie hier.

Synergieeffekt

Der Europawoche vorgelagert war die Konferenz der Katechetinnen und Katecheten Nordeuropas und der Schulseelsorger Norwegens. Bei dieser Konferenz stand besonders die nachhaltige Aktualisierung der christlich-europäischen Kultur im Vordergrund. Diesem Austausch kam besondere Bedeutung zu, denn Europa hört nicht an Ländergrenzen auf.

Europäische Heilige der Woche

Ab Anfang 2018 finden Sie unter diesem Link große europäische Heilige. Sind waren lebendige Wegmarken des Kontinents, die den Europa positive geprägt haben und bis heute nachwirken.

Kooperationspartner: